Gin

Die Herstellung von Gin wird aus beliebigen stärkehaltigen Ausgangsstoffen gebrannt, meist Getreide oder Melasse. Gin erhält seinen charakteristischen Geschmack aus der Aromatisierung mit Gewürzen, darunter vor allem Koriander und Wachholderbeeren.

Koriander-20102038103322394

Der Name leitet sich indirekt vom botanischen Namen des Wacholders Juniperus ab, wobei manchmal die auf Englisch so genannten juniper berries als Namensgeber genannt werden, meist aber das niederländische Vorläufergetränk Genever. Insgesamt kommen bei der Gin-Herstellung etwa 120 verschiedene Zutaten als Aromen und Wirkstoffe zum Einsatz.

Die Aromatisierung geschieht nicht nachträglich, sondern während der Destillation. Es gibt je nach Aromaträger zwei übliche Verfahren, die nebeneinander oder gleichzeitig angewendet werden: Entweder werden die Alkoholdämpfe direkt über die Gewürze geleitet und nehmen dabei die Aromen auf oder die Gewürze werden in die Kornmaische gemischt und mit dieser destilliert.

In der Europäischen Union und der Schweiz muss Gin heute einen Alkoholgehalt von mindestens 37,5% vol. besitzen. Die besseren Abfüllungen sind jedoch zum Teil deutlich stärker, da sonst der Geschmack vor dem Hintergrund der Gewürzaromen unrund wirkt.

Gin Mare

Mediterranean Gin

P1130570

Gin Mare – das ist Gin-Genuss auf mediterrane Art.

Das Mittelmeer übt bis heute eine magische Anziehungskraft auf die Nord- und Mitteleuropäer aus. Es sind das angenehme Klima, die gute Küche und die unbeschwerte Lebenslust der Einheimischen, die die Sehnsucht der Menschen weckt und den Mittelmeerländern jedes Jahr tausende Urlauber bescheren.

Mediterranean beach scene IIDer Gin Mare steht für diese mediterrane Kultur und Leidenschaft. Sein außergewöhnliches Aroma erhält er durch vier typisch mediterrane Zutaten: Thymian aus der Türkei, Rosmarin aus Griechenland, Basilikum aus Italien und grüne Arbequina-Oliven aus Spanien. Eine 36-stündige Mazeration dieser Zutaten in Alkohol und dessen anschließende Re-Destillation im traditionellen Pot-Still-Verfahren sind das Geheimnis für das einzigartige Aroma des Gin Mare. Hat man einmal den ersten Schluck Gin Mare probiert, fühlt man sich sofort ans Mittelmeer versetzt. Im Geschmack ist er wunderbar frisch und durch sein einzigartiges Aroma sowohl pur als auch im Cocktail ein Genuss der besonderen Art. Im klassischen Dry Martini macht er durch sein Oliven-Aroma ebenso eine klasse Figur wie in aufregenden neuen Cocktail-Kreationen. Sogar der Longdrink-Klassiker Gin Tonic wird mit dem Gin Mare zu einem ganz neuen Geschmackserlebnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.